suchen

Markt News

Markt-News
Aktuelle Heizölpreise: Heizölpreise zur Wochenmitte steigend (15.05.2019)

Brentölpreis fällt heute wieder unter die Ölpreismarke von 71 USD/Barrel - Euro hält sich weiter über der Marke von 1,12 - Heizölpreise steigend erwartet

Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) schlossen am Dienstagabend gegenüber dem Schlussstand vom Vortag um 0,8 % schwächer - konkret schloss der Heizölpreis bei 72,91 Euro/100 L - damit konnte der Heizölpreis die Heizölpreismarke von 73 Euro/100 L nicht halten.

Gegenüber dem Heizölpreisstand vom 1.01.2019 sind die Heizölpreise aktuell um 10,0 % gestiegen.

Aktuelle Heizölpreise: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Dienstag und dem aktuellen Stand der Börsen am Mittwochvormittag gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: steigend!

 

Bereich Schlusskurs
13.05.2019
Schlusskurs
14.05.2019
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
15.05.2019
Heizölpreis (€/100L)
3.000 L Standardqual.
73,53 72,91

- 0,8 %

Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
70,23 71,24 + 1,4 %
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,1224 1,1206 - 0,2 %

 

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren von gestern und dem heutigen Tag herangezogen werden:

1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat Juli 2019 beendete den Tag mit einem starken Plus von 1,4 % bei 71,24 USD/Barrel - damit konnte der Ölpreis die Ölpreismarke von 71 USD/Barrel wieder überwinden. Hauptgrund für den starken Ölpreisanstieg war ein Drohnenangriff mit Sprengstoff auf eine wichtige Ölpipeline in Saudi-Arabien. Hintergrund für diesen Sprengstoffanschlag ist der schwelende politische Konflikt zwischen Saudi-Arabien und dem Erzfeind Iran.

Seit Jahresbeginn ist der Ölpreis der Sorte Brent um rund 32,4 % gestiegen.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Mittwoch gibt der Brentölpreis wieder 0,7 % von seinem Vortagesgewinn ab - aktuell steht er bei 70,73 USD/Barrel. Einer der Gründe für den fallenden Ölpreis dürfte sein, dass am gestrigen Abend durch den API ein starker Anstieg der US-Rohölreserven für die letzte Woche vermeldet wurden ist (+8,6 Mio. Barrel) - dies übt heute Druck auf die Ölpreise aus.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro schloss zur Tagesausklang am Dienstag mit einem leichten Minus von 0,2 % bei 1,1206. Damit schloss der Euro vorerst weiter über der Marke von 1,12 - schwache Konjunktureinschätzungen in Deutschland belasteten gestern den Euro.

Seit Jahresbeginn hat sich der Euro gegenüber dem US-Dollar um 2,3 % verringert.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Mittwoch tritt der Euro auf der Stelle - aktuell steht er bei 1,1213 und bleibt vorerst über der Marke von 1,12. Die Veröffentlichung verschiedener Konjunkturdaten aus der Eurozone und aus Deutschland könnten den Finanzmärkten im Laufe des Tages neue Impulse verleihen.

Zurück zur Übersicht